GameSir X2 Pro for Xbox Review

Diese Website finanziert sich durch Einnahmen aus Werbeanzeigen!
Bitte nimm diese Seite in die Whitelist deines Ad-Blockers auf, um uns so zu unterstützen.

reviewEinige von euch haben vielleicht schon einmal etwas vom GameSir X2 Pro gehört. Ich konnte mich allerdings nicht dazu zählen. Vor einigen Tagen bin ich im Stöbern durch die ersten Black Friday Angebote auf dieses Gerät aufmerksam geworden. Freundlicherweise hat uns der Hersteller direkt ein Exemplar der speziellen Xbox-Variante für diesen Test zur Verfügung gestellt. Und obwohl der Hersteller aus Hong Kong kommt, kann man dieses Gerät bei Amazon bestellen. So wurde auch unser Exemplar direkt aus Deutschland verschickt, womit man natürlich alle europäischen Garantieansprüche bekommt und keinen Asien-Import mit Zoll oder dergleichen fürchten müsste.

Ich habe den GameSir X2 Pro in den letzten Tagen für euch jedenfalls auf Herz und Nieren geprüft und sage euch im Review, ob sich die Anschaffung lohnt oder nicht.

GameSir X2 Pro Xbox

Den GameSir X2 Pro gibt es schon etwas länger auf dem Markt, die spezielle und offiziell lizensierte Xbox Variante allerdings erst seit wenigen Monaten. Umso erstaunlicher, dass ich davon wirklich gar nichts mitbekommen habe. Optisch ähnelt der mobile Controller natürlich einigen Konkurrenten wie dem Razer Kishi. Aber wieso auch das Rad neu erfinden? Das Design ist ja relativ etabliert und dass in der Mitte ein Smartphone, ggf. sogar ein kleines Tablet Platz finden muss, das Gerät aber nicht unhandlich klobig sein darf, hat man es mit nur 37mm relativ flach gehalten. Die Maße lauten 184x 85 x 37 mm bei einem Gewicht von etwa 180gr. Es gibt die bekannten Xbox Tasten, inkl. Share-Button zum Anfertigen von Screenshots sowie zwei frei konfigurierbare Tasten auf der Rückseite. RT und LT sind richtige Trigger mit gutem Druck- und Federpunkt und lassen sich in Rennspielen gut zum Dosieren des Gaspedals verwenden. Es gibt allerdings keine mehrstufige Verstellung, damit der Weg kürzer wird, wie man es bspw. von SCUF Controllern oder dem Xbox Elite Controller kennt. Macht nichts, für den gedachten Anwendungszweck ist das wahrscheinlich auch gar nicht nötig.

top top1 top2

Was ist in der Box?

Der GameSir X2 Pro wird in einer Aufbewahrungstasche geliefert, die ihn auf euren Reisen gut schützen soll. Diese wirkt tatsächlich viel wertiger als ich es vermutet hätte. Zusätzlich zum Controller liegt dem Paket noch eine kleine Packung mit Anleitungen, Garantiekarte, Aufklebern, einem Code für einen Monat Xbox Game Pass Ultimate und sogar zwei Gummikappen für die Analogsticks bei. Das ist wirklich großartig, denn wie schnell sind die Sticks an einem Controller abgenutzt und runter gespielt und bieten dann nur noch wenig Halt? Außerdem kann man so die Sticks so nutzen, wie man sie am liebsten hat. Ich beispielsweise bevorzuge nach innen gewölbte Sticks, von denen man nicht so leicht abrutscht. Davon gibt es zwei mitgelieferte Varianten. Lässt man die Gummi-Kappen weg, sind die Sticks etwas kleiner und nach außen gewölbt. Zudem gibt es diese Gummikappen auch einzeln zu kaufen, so dass ihr sie schnell tauschen könnt.

box top back

Design des Mobile Controllers

Zugegeben und wie bereits erwähnt ist das Design nicht neu. Einige andere mobile Controller haben es so oder so ähnlich schon verwendet. Was ich beim GameSir X2 Pro wirklich gut finde, ist aber, dass der Aufbau nicht so fragil wirkt wie beim Razer Kishi. Beim GameSir haben wir einen massiv wirkenden und zudem gummierten Rumpf, womit euer Smartphone gut geschützt eingespannt und nicht verkratzen sollte. Der USB-C Anschluss ist flexibel und kann nach oben geklappt werden, womit das Einspannen des Smartphones sehr einfach ist. Im Inneren des Geräts arbeitet ein straffer Gummizug, der sicheren Halt gewährt und an den Innenkanten sind ebenfalls dicke Gummirillen. Dadurch kann sogar der Spielsound gut aus dem Smartphone gelangen. Der USB-C Anschluss ist für Fluch und Segen zugleich, weil er die überwiegende Mehrheit an iPhone Nutzern aussperrt, allerdings spieletechnisch die beste Wahl überhaupt ist, weil dadurch auf eine Bluetooth-Verbindung verzichtet wird, wodurch der Input Lag beim Streamen noch um einige Millisekunden erhöht werden würde. Ich bin bspw. nämlich absolut kein Fan von derartigen Geräten mit Bluetooth, weil sie eigentlich nur das Spielen von Casual Games zulassen, da der Input Lag schon spürbar zu groß wird. Dank USB-C braucht der GameSir X2 Pro auch keinen eigenen Akku, was euch Planung bei Reisen erspart. Zudem wird paralleles Aufladen des Smartphones ermöglicht. Es gibt nämlich an der Unterseite eine Pass-Through USB-C Buchse, womit das Smartphone während des Spieles aufgeladen werden kann. Allerdings gibt es keine Klinke Buchse. Kopfhörer können also nur via Bluetooth mit dem Smartphone gekoppelt werden. Ohnehin haben die meisten Smartphones wohl eh keine Klinkebuchse mehr.

x2colors 

Nutzer eines Klapp-Smartphones sollten daran denken, dass der USB-C Anschluss auf der rechten Seite ist. Die alte Version (ohne Xbox Branding) des GameSir X2 Pro hatte den USB-C Anschluss wohl auf der linken Seite, so dass man das Samsung Galaxy Flip nach oben hin aufklappen konnte. Würde man dieses nun hier einspannen, würde der Bildschirm nach unten ausgeklappt werden. Geht auch, muss man aber wissen.

Xbox Cloud Gaming vs. Nintendo Switch vs. Steam Deck vs. Everything

Eigentlich hat das gute Stück ja ein Xbox Branding und ist in erster Linie zum Streamen von Xbox Spielen via Cloud Gaming gedacht. Das heißt aber nicht, dass es nur dafür funktioniert. Gerade unterwegs hat man nicht immer die stabilste Verbindung und Cloud Gaming ist dann vlt. die falsche Art zu spielen. Ihr könnt mir dem Controller aber so ziemlich jedes native Smartphone Spiel spielen, welches einen Controller unterstützt.

x2pro-gp

Was Cloud Gaming oder Remote-Play angeht sind euch eigentlich auch keine Grenzen gesetzt. Es ist geeignet für GeForce Now, Google Stadia (RIP), Steam Link oder sogar Xbox Remote Play, wo ihr von eurer lokalen Xbox streamt, was tatsächlich nochmal besser funktioniert als die Cloud-Variante. Im Prinzip könnt ihr damit also alles steuern.

Apropos alles. Es gibt einen ganz brauchbaren Nintendo Switch Emulator für Android - EggNS, der aufgrund eines witzigen Features fast für echtes Switch-Feeling sorgt. Ihr könnt die magnetischen ABXY Tasten am GameSir X2 Pro so tauschen wie ihr das möchtet. Für ein Nintendo Layout z.B. X und Y und A und B vertauschen. Sofern ihr über ein leistungsstarkes Smartphone verfügt, könnt ihr damit Switch Spiele ziemlich gut emulieren. Manche besser als andere, aber oft ausreichend gut oder sogar perfekt. Teile des Codes von EggNS stammen wohl vom bekanntesten Switch Emulator yuzu, der es aber bisher immer noch nicht auf Android geschafft hat. Zudem wurde EggNS meiner Recherche nach ursprünglich nur für den GameSir Controller entwickelt und ließ sich ursprünglich auch nur damit nutzen. Wer also in Zukunft auf Riesen nicht alle Geräte mitschleppen möchte, kann die Switch so vlt. auch mal für einige Wochen zu Hause lassen.

buttons port

In der Praxis

Mir sind beim Spielen keine Kritikpunkte für den GameSir X2 Pro aufgefallen, jedenfalls keine die mit dem Gerät selbst zu tun haben. Alles funktioniert gut, die Kalibrierung der Sticks und Buttons ist gut, Druckpunkte und Qualität sind hervorragend. Nur nach wie vor ist Xbox Cloud Gaming noch nicht da wo GeForce Now oder Googles Stadia bereits heute sind. Die Latenz ist schon noch spürbar, aber noch befindet sich Xbox Cloud Gaming ja auch offiziell noch im Beta-Status. Wer remote von seiner eigenen Xbox zu Hause streamt und über eine gute Leitung verfügt, hat sicher mehr Spaß. Zudem solltet ihr immer ein 5GHz Wlan am Smartphone verwenden, wenn ihr die Wahl habt. Dadurch geht die Latenz natürlich nochmal merklich runter.

Kurz gesagt und wie schon bei all den anderen Geräten dieser Art: Es ist eher nicht zum Streamen von 60FPS+ Shootern geeignet, wenn ihr empfindlich auf Latenz reagiert. Es ist aber deutlich besser als bei Geräten mit reinen Bluetooth-Verbindungen. Beschränkt euch auf Casual-Games, wo minimale Verzögerungen nicht auffallen oder lokale Inhalte eures Smartphones. Letztendlich ist das aber eine subjektive Einschätzung. Ich würde mich da schon als sehr „pingelig“ einstufen. Andere Menschen bemerken es vlt. gar nicht so stark.

 

Fazit

Der GameSir X2 Pro (for Xbox) ist wirklich ein tolles Gerät und nach Kritikpunkten muss ich wirklich schon mit der Lupe suchen. Dazu fällt mir eigentlich nur einer ein. Die Ergonomie des Geräts ähnelt zu sehr einer Switch und ist damit in meinen Augen besser für kleinere Hände geeignet. Besonders dass die Buttons direkt über dem rechten Analogstick angeordnet sind, ist manchmal eine schwierige Umgewöhnung, wenn man sonst gewöhnt ist den Daumen diagonal nach rechts zu bewegen. Zudem dürften die Griffe an der Seite, wenn man das so nennen kann, gerne auch dicker sein, damit man einen festeren Griff hat. Also eigentlich wie ein Xbox Controller mit Smartphone in der Mitte. Vlt. ist das ja etwas für eine neue Revision? Ansonsten ist es bisher der beste mobile Controller den ich bisher testen durfte.

Mehr Informationen findet ihr direkt beim Hersteller: https://www.gamesir.hk/products/gamesir-x2-pro-xboxandroid

Meine persönliche Einschätzung für dieses Gerät wären 4.5 / 5 Sterne!

Kleiner Tipp: Zum Black Friday spendiert GameSir aktuell 20% Rabatt auf den X2 Pro for Xbox auf Amazon. Wessen Interesse nun geweckt wurde, der kann sich diesen Controller nun für knapp 69€ zulegen – Amazon Prime vorausgesetzt. Hier gelangt ihr direkt zum Angebot*:


GameSir X2 Pro for Xbox auf Amazon kaufen - 69€ im Black Friday Deal
 

* Es handelt sich hierbei um einen Affiliate Link, wodurch Xbox-Now bei jedem Kauf eine Provision von Amazon erhält.

Loading...
Loading...